Herzlich willkommen an der Ferdinand-Tönnies-Schule Husum

Berufs - und Studienorientierung an der FTS

Die Berufs- und Studienorientierung liegt uns an der Ferdinand-Tönnies-Schule sehr am Herzen. Wir verstehen sie als einen Entwicklungsprozess, den wir von Klassenstufe 5 an durchgängig begleiten und aktiv fördern und gestalten. Die Entscheidung – „Was will ich werden, wenn ich groß bin?“ – wird nicht über Nacht getroffen. Daher unterstützen wir unsere Schülerinnen und Schüler fächerübergreifend und von Anfang an bei der Entscheidungsfindung.

Während dies von Klasse 5 bis 7 aus Schülersicht eher nebenbei passiert, z.B. im Deutsch-, Weltkunde- oder Technikunterricht, beginnt in der 8. Klasse die konkrete Thematisierung im Rahmen des Wirtschaft- und Politikunterrichts. Unsere Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich hier ganz bewusst und zielgerichtet mit ihren eigenen Interessen, Fähigkeiten und Stärken, lernen Berufsfelder sowie Ausbildungs- und Studienberufe kennen, beschäftigen sich mit Entwicklungstendenzen und den Anforderungen der Berufswelt.

Besonders wichtig ist uns, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur theoretisches Wissen aneignen. So stehen vielmehr Praxisnähe und Realitätsbezug im Vordergrund. Als wichtige Bausteine seien hierbei unsere zwei zweiwöchigen Betriebspraktika (Klasse 8 und 9), unser Werkstattunterricht (BOP) in Zusammenarbeit mit dem Theodor-Schäfer-Bildungswerk (Klasse 8), die Teilnahme an unserer hauseigenen Ausbildungsmesse (Klasse 8, 9 und 10), Betriebsbesichtigungen und -erkundungen sowie Bewerbungstrainings hervorgehoben.

Diese und auch weitere Veranstaltungen werden mit Hilfe von Experten, Fachkräften sowie unseren Kooperationspartnern durchgeführt und unterrichtlich intensiv vor- und nachbereitet. Wir arbeiten darüber hinaus eng mit der Bundesagentur für Arbeit und der Berufsberatung zusammen. So steht letztere unseren Schülerinnen und Schülern regelmäßig für Informationsveranstaltungen und Beratungsgesprächen zur Verfügung.

Gemeinsam mit den Eltern, der Berufsberatung und unseren Kooperationspartnern wollen wir erreichen, dass unsere Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich, interessengeleitet und zielgerichtet klare Vorstellungen für ihre eigene berufliche Zukunft entwickeln und dazu befähigt werden, Entscheidungen bezüglich ihrer Berufswahl zu treffen.

Herzliche Grüße

Florian Borck

(Beauftragter Berufs- und Studienorientierung, Fachleiter Wirtschaft/ Politik)

Berufsorientierung

28.01.2016

Die Beauftragten für Berufsorientierung trafen sich am 28. Januar 2016 in der Ferdinand-Tönnies-Schule um eine Neuerung im Bereich der Berufsorientierung (BO) zu besprechen: Die Einführung eines Berufswahlsiegels.

Referent an diesem Tag war Herr Lorenz Gaede, Landesprojektleiter des Ministeriums. Herr Gaede erläuterte den Anwesenden u. a. die Kriterien und das Bewerbungsverfahren.

Der Termin wurde auch genutzt, um Herrn Christian Thomsen als neuen Kreisfachberater für Berufsorientierung in Nordfriesland vorzustellen.

Die Schulrätin, Frau Finger (vor der Leinwand), verfolgte die Veranstaltung aufmerksam.