Herzlich willkommen an der Ferdinand-Tönnies-Schule Husum

Klassentiere in der 5b

09.12.2016

Unsere Klasse wollte gern Klassentiere haben. Wir haben darüber gesprochen, was man alles vor der Anschaffung bedenken muss und welche Tiere in Frage kommen. Dann haben wir eine Auswahl getroffen und abgestimmt.

Mitte November war es dann endlich soweit - die Klasse 5b hat Klassentiere bekommen :-)  

Wir haben bewusst keine Tiere mit Fell ausgesucht, um mögliche allergische Reaktionen von Schülern oder Lehrern zu vermeiden.

Außerdem benötigen unsere Klassentiere zwar regelmäßige Pflege, haben aber keinen riesigen Platzbedarf und sind relativ anspruchslos und robust (bis auf die Riesentausendfüssler, die sind leider schon verstorben – es war ihnen vermutlich leider zu kalt :-(  ).

Jetzt haben wir noch drei Australische Gespenstschrecken, drei Stabheuschrecken und drei Achatschnecken. Die Schnecken heißen Felix, Schleimy und Buddy und sind noch Babys. Ausgewachsen können sie später einmal eine Gesamtkörperlänge von bis zu 30 cm erreichen!

Die Schrecken sehen aus wie Stöcker bzw. Blätter. Dadurch tarnen sie sich und sind für Fressfeinde nicht so leicht zu entdecken. Wenn man sie leicht anpustet, wackeln sie und bewegen sich wie Blätter im Wind. Auch das gehört zur Tarnung. Den Schrecken scheint es sehr gut bei uns zu gehen, denn sie haben bereits Eier gelegt :-)

Wir halten Tiere in unserer Klasse, weil wir daran Spaß haben und Verantwortung lernen können. Wir haben die Tiere gleich in die Hand genommen, obwohl sie nicht gerade niedlich aussehen. So kann man seine Furcht oder seinen Ekel vor solchen Tieren prima abbauen. Denn sie sehen nur sehr andersartig aus, sind aber total harmlos. Wenn man die Angst verloren hat, kann man viele tolle Dinge an den Tieren entdecken.

Tiere zu beobachten und anfassen zu können ist viel interessanter, als nur in einem Buch oder im Internet darüber zu lesen. Einige von uns haben kein Haustier zu Hause und dann ist es besonders schön, sich in der Schule um unsere Tiere kümmern zu können.

Die ganze Klasse 5b hat sich mit den verschiedenen Tierarten befasst und es wurden Kurzreferate darüber gehalten, sodass alle Schüler der Klasse über diese Tiere informiert sind.

Die Australische Gespenstschrecke z.B. ist ein Pflanzenfresser. Die Weibchen werden ca. ein Jahr alt, die Männchen ca. drei bis fünf Monate. Sie werden ca. 14 cm lang und die Männchen können auch fliegen. Die Gespenstschrecke ist in allen tropischen und subtropischen Gebieten auf der Erde zu finden. Dort ist es feucht und warm und das muss man auch bei der Haltung dieser Tiere berücksichtigen. Man muss sie jeden Tag mit Wasser besprühen. Sie fressen vor allem gerne frische Brombeerblätter.

In unserer Klasse ist pro Woche ein Zweierteam für die Pflege und Versorgung unserer Klassentiere verantwortlich.

Unsere Gespenstschrecken heißen: Eila, Anna und Pomelof :-)

Kommt uns doch mal besuchen!


Pia, Ida, Hendrik und Lucien

(alle Klasse 5b)

Zurück